Wichtig: Aktuelle Hinweise zur Erreichbarkeit

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es in einigen Bereichen derzeit geänderte Erreichbarkeiten. Die aktuell geltenden Regelungen können Sie hier einsehen »

Besucherparkausweis

Im Bereich der Innenstadt besteht für Anwohnende die Möglichkeit gebührenpflichtige Ausnahmegenehmigungen zum Parken ohne Benutzung der Parkscheinautomaten zu beantragen. Nähere Informationen findet man unter Anwohnerparkausweise»

Die Pläne zur den sechs einzelnen Parkrechtszonen findet man hier»


Beantragung

Für die Besucherinnen und Besucher von Anwohnenden in diesen Parkrechtszonen besteht die Möglichkeit einen gebührenpflichtigen Besucherparkausweis zu beantragen.

Antragsberechtigt sind ausschließlich Anwohnende, die

  • mit Hauptwohnsitz in einer der sechs ausgewiesenen Bewohnerparkrechtszonen gemeldet sind,
  • sowie über keinen eigenen Stellplatz für die Besucherinnen und Besucher verfügen.

Die oder der Besuch kann nicht selber den Antrag stellen.

Hinweis: Die Antragsberechtigung ist nicht abhängig vom Besitz eines Anwohnerparkausweises.


Gültigkeitsdauer

Jeder Bewohnende, der die Antragsvoraussetzungen erfüllt, kann innerhalb eines (Zeit-) Jahres, das heißt innerhalb eines Jahres ab Ausstellung des Besucherparkausweises, maximal zwei Parkkarten für Besucherinnen und Besucher erwerben.

Eine Parkkarte ist für maximal 10 Tage innerhalb dieses (Zeit-) Jahres gültig. Die Tage können beliebig auf das (Zeit-) Jahr verteilt werden.

Hinweis - Ein (Zeit-) Jahr ist nach den hier geltenden Bestimmungen auch der maximale Gültigkeitszeitraum für den Parkausweis.

  • 20,00 Euro pro Besucherparkausweis

Der Besucherparkausweis kann mit dem vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antragsformular

  • persönlich unter Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses i.V.m. der Ummeldebescheinigung direkt bei der Stadt Oldenburg (Oldb), Fachdienst Verkehrslenkung, Industriestr. 1 h, 26121 Oldenburg (Oldb), beantragt werden.
  • bei Beantragung per Fax (235-2876), auf dem Postwege oder als E-Mailanhang sind die o.g. Unterlagen in Kopie beizufügen.

Öffnungszeiten: montags - freitags: 8.00 Uhr - 12.00 Uhr sowie montags -  donnerstags: 13.30 Uhr - 15.30 Uhr

 

Im Ausnahmefall kann die Beantragung auch mit schriftlicher Vollmacht erfolgen. In diesen Fällen sind die erforderlichen Anlagen dem Antrag in Kopie beizufügen. Zudem muss der Bevollmächtigte sich entsprechend durch einen Personalausweis oder Reisepass ausweisen.

Der Antrag steht Ihnen unten als Download zur Verfügung.

Sofern Sie Fragen zum Antrag haben, können wir diese auch gerne telefonisch beantworten. Wir sind montags bis freitags zwischen 7.00 Uhr und 18.00 Uhr für Sie unter der Telefonnummer 0441 235-4444 zu erreichen.

  • Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr
  • Straßenverkehrsordnung