Fast 10.000 Kundinnen und Kunden seit der Wiedereröffnung

Wertstoffannahmestelle Neuenwege

Die Wertstoffannahmestelle Neuenwege ist nach wie vor sehr stark frequentiert. So lieferten beispielsweise am Montag, 27. April 2020, etwa 700 Kundinnen und Kunden ihre Abfälle bei der Wertstoffannahmestelle an. Das sind im Schnitt bei den derzeit geltenden Fahrzeugbeschränkungen 93 Kundinnen und Kunden pro Stunde. Am Samstag, 2. Mai, waren es von 9 bis 14 Uhr rund 400 Anlieferinnen und Anliefer. Das ist unter Berücksichtigung der auf Corona basierenden Schutzmaßnahmen eine äußerst hohe Taktzahl, die nicht weiter gesteigert werden kann.

In den ersten beiden Wochen seit der Wiedereröffnung der Anlage ab dem 6. April nur für die Grünabfall-Entsorgung hatte der Abfallwirtschaftsbetrieb 3.539 Kundinnen und Kunden gezählt. In den vergangenen zwei Wochen seit dem 21. April mit der Wiederaufnahme des „Regelbetriebs“ wuchs die Zahl auf 5.622 Nutzerinnen und Nutzer an. Somit haben seit der Wiedereröffnung bereits 9.161 Kundinnen und Kunden die Entsorgungsmöglichkeiten in Neuenwege in Anspruch genommen. In den vergangenen beiden Regelöffnungswochen waren im Mittel 562 Kundinnen und Kunden pro Tag zu verzeichnen. Der saisonale Vergleichswert aus 2019 beträgt 446 Nutzerinnen und Nutzer pro Tag.

Per digitalem Routenplaner informieren

Der starke Zustrom von Lieferungen hält während der Öffnungszeiten relativ konstant an. Die Wartezeiten betragen im Höchstfall bis zu anderthalb Stunden. Es wird empfohlen, sich vorab über die Stausituation per digitalem Routenplaner zu informieren.

Die Anlieferinnen und Anliefer sind in der ganz großen Mehrheit verständnisvoll, geduldig und befolgen die Vorsichtsmaßnahmen zur Vermeidung des Infektionsrisikos. Die AWB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort bekommen viele freundliche und wertschätzende Worte zu hören.

Verhaltensregeln und -hinweise

Anlieferinnen und Anlieferer, die in der Warteschlange stehen, sollten möglichst Ruhe bewahren, nicht das Fahrzeug verlassen und bei Stillstand den Motor abstellen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben alles, um den Lieferverkehr schnell sowie geordnet abzuwickeln und die Abläufe bestmöglich zu gestalten.

Auf der Annahmestelle sollen die geltenden Mindestabstandsregeln von 1,5 bis 2 Metern eingehalten werden. Außerdem rät der AWB dazu, Schutzmasken zu tragen. Die Bezahlung sollte bargeldlos per EC-Karte oder mit abgezähltem Geld vorgenommen werden. Das verringert nicht nur das Infektionsrisiko, sondern spart auch Zeit.

Öffnungszeiten Wertstoffanahmestelle Neuenwege

Seit dem 27. April 2020 gelten wieder die regulären Öffnungszeiten »