Energetische Sanierung ein Schwerpunkt

Instandhaltung der Oldenburger Schulen ist ein Millionenprojekt

Bei den Instandhaltungsarbeiten an den Oldenburger Schulen werden 2021 erhebliche Mittel für die energetische Sanierung aufgewendet. Die Stadt setzt damit den Kurs der vergangenen Jahre konsequent fort, der auf eine klare Verbesserung der räumlichen Situation an den mehr als 50 Schulstandorten im Stadtgebiet setzt.

Die größten Einzelprojekte sind in diesem Jahr die energetische Sanierung der Fassade der IGS Flötenteich (1,15 Millionen Euro) und die Modernisierung der Sporthalle am Flötenteich (1 Million Euro). Weitere größere Maßnahmen sind die energetische Sanierung der IGS Kreyenbrück (870.000 Euro), die Modernisierung der Sporthalle Brandsweg (500.000 Euro), die Modernisierung der Sporthalle Brandenbuger Straße (500.000 Euro), Sanierungsmaßnahmen am Bildungszentrum Technik und Gestaltung (500.000 Euro) und die energetische Sanierung von Oberschule und Gymnasium Eversten (300.000 Euro).

Insgesamt werden in diesem Jahr 27 Millionen Euro in den Ausbau und die Modernisierung von Schulen und Kitas investiert. Damit bleibt dieser Bereich ein Schwerpunkt städtischer Bildungspolitik.